Angebote zu "Finanzen" (29 Treffer)

Kategorien

Shops

Marktversagen auf den Märkten für Gesundheitsgü...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich VWL - Gesundheitsökonomie, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Öffentliche Finanzen I an der WiWiFak), Veranstaltung: Seminar "Gesundheitsökonomie", Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit geht es darum, einen partiellen Überblick über die besonderen Eigenschaften von Gesundheitsgütern und deren Konsequenzen, insbesondere auf Krankenversicherungen zu geben, um schließlich die Motivation des Staats zu untersuchen, in den Markt sowohl für Gesundheitsgüter als auch für Krankenversicherungen einzugreifen, insbesondere die unterschiedlichen Gründe für Marktversagen auf diesen beiden Märkten herauszufiltern. Es wird des weiteren dabei noch ein kurzer Ausblick gegeben, inwieweit diese theoretischen Erkenntnisse in der praktischen Politik tatsächlich eine Rolle spielen. Diese Arbeit hält sich eng an das Buch "Krankenversicherung im Spannungsfeld von Markt und Staat" von Johannes Toepffer, insbesondere an den Teil B: "Gesundheit und Ökonomie". Eine zweite wichtige Quelle stellt das Kapitel 5: "Besonderheiten von Gesundheitsgütern und ihre allokativen Konsequenzen" aus dem Werk "Gesundheitsökonomie" von den Autoren F. Breyer, P. S. Zweifel und M. Kifmann dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Marktversagen auf den Märkten für Gesundheitsgü...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich VWL - Gesundheitsökonomie, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Öffentliche Finanzen I an der WiWiFak), Veranstaltung: Seminar "Gesundheitsökonomie", Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit geht es darum, einen partiellen Überblick über die besonderen Eigenschaften von Gesundheitsgütern und deren Konsequenzen, insbesondere auf Krankenversicherungen zu geben, um schließlich die Motivation des Staats zu untersuchen, in den Markt sowohl für Gesundheitsgüter als auch für Krankenversicherungen einzugreifen, insbesondere die unterschiedlichen Gründe für Marktversagen auf diesen beiden Märkten herauszufiltern. Es wird des weiteren dabei noch ein kurzer Ausblick gegeben, inwieweit diese theoretischen Erkenntnisse in der praktischen Politik tatsächlich eine Rolle spielen. Diese Arbeit hält sich eng an das Buch "Krankenversicherung im Spannungsfeld von Markt und Staat" von Johannes Toepffer, insbesondere an den Teil B: "Gesundheit und Ökonomie". Eine zweite wichtige Quelle stellt das Kapitel 5: "Besonderheiten von Gesundheitsgütern und ihre allokativen Konsequenzen" aus dem Werk "Gesundheitsökonomie" von den Autoren F. Breyer, P. S. Zweifel und M. Kifmann dar.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Meier, Volker: Theorie der Pflegeversicherung
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.01.1998, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Theorie der Pflegeversicherung, Autor: Meier, Volker, Verlag: Physica-Verlag HD // Physica, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Krankenversicherung // Pflegeversicherung // Finanzen, Rubrik: Wirtschaft // Einzelne Wirtschaftszweige, Seiten: 184, Informationen: Paperback, Gewicht: 289 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Versicherungen und Finanzen, Band 2 - Proximus 4
31,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.04.2019, Einband: Kartoniert, Auflage: 7/2019, Autor: Eichenauer, Herbert/Schmalohr, Rolf/Thews, Uwe, Verlag: Verlag Europa-Lehrmittel GmbH & Co., Sprache: Deutsch, Schlagworte: frau für Versicherungen u. Finanzen // Hausratversicherung // Kaufmann // Krankenversicherung // Lebensversicherung // Unfallversicherung // Vorsorgemaßnahmen // Wohngebäudeversicherung, Produktform: Kartoniert, Umfang: 620 S., 2-fbg., 17 x 24 cm, brosch., Seiten: 620, Format: 2.5 x 24 x 17 cm, Gewicht: 1043 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Gutachten 2000/2001 - Bedarfsgerechtigkeit und ...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.08.2002, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gutachten 2000/2001 - Bedarfsgerechtigkeit und Wirtschaftlichkeit, Titelzusatz: Addendum: Zur Steigerung von Effizienz und Effektivität der Arzneimittelversorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesundheitswesen // Volkswirtschaft // Finanzen // Betriebswirtschaft und Management, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 123, Gewicht: 203 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Businessplan zur Gründung eines Financial Plann...
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,3, Fachhochschule Regensburg, 53 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Deutsche Gesellschaft erlebt derzeit einen tief greifenden Wandel. Die immensen demografischen Verschiebungen, die anhaltende Konjunkturkrise, die immer kürzer werdenden Konjunkturzyklen und die hohe Arbeitslosigkeit - all das stellt unsere staatlichen Sozialsysteme wie Renten-, Arbeitslosen- und Krankenversicherung vor Herausforderungen, denen sie immer weniger gewachsen sind. Eines wird dabei deutlich: An der Übernahme von mehr Eigenverantwortung in finanziellen Dingen durch jeden Einzelnen wird in Zukunft kein Weg vorbei führen. Sind die Menschen aber dafür gerüstet? Denn wer seine persönlichen Finanzen nicht voll im Griff hat - und wem es am nötigen Rüstzeug fehlt, um sie in den Griff bekommen zu können - der kann seine finanziellen Chancen nicht im vollem Umfang nutzen. Zu den klassischen Entscheidungen im Finanzbereich zählen das Sparbuch als erste Anlageform, der erste Kredit als Überziehungskredit für das Konto oder als Ratenkredit für eine Anschaffung, die Lebensversicherung und die Eigenheimfinanzierung. Eine Strategie ist hinter diesen Einzelentscheidungen oft nicht zu erkennen. 2 Einmal getroffene Entscheidungen werden auch bei geänderten finanziellen Verhältnissen oder Lebensumständen nicht auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis ist eine in vielen Fällen durch Zufall entstandene Vermögensstruktur, über die viele Anleger häufig nur fragmentartige Informationen besitzen. Die Gründe für diese Fehlentwicklungen sind vielfältiger Natur. So sind die starke berufliche Beanspruchung, Zeitmangel und fehlendes Wissen über Finanzangelegenheiten einige Ursachen für das Fehlen einer Gesamtstrategie. Daneben führt die sehr große Anbieterzahl und Anlagevielfalt zu einer Orientierungslosigkeit. Es gibt knapp 2.400

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Businessplan zur Gründung eines Financial Plann...
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,3, Fachhochschule Regensburg, 53 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Deutsche Gesellschaft erlebt derzeit einen tief greifenden Wandel. Die immensen demografischen Verschiebungen, die anhaltende Konjunkturkrise, die immer kürzer werdenden Konjunkturzyklen und die hohe Arbeitslosigkeit - all das stellt unsere staatlichen Sozialsysteme wie Renten-, Arbeitslosen- und Krankenversicherung vor Herausforderungen, denen sie immer weniger gewachsen sind. Eines wird dabei deutlich: An der Übernahme von mehr Eigenverantwortung in finanziellen Dingen durch jeden Einzelnen wird in Zukunft kein Weg vorbei führen. Sind die Menschen aber dafür gerüstet? Denn wer seine persönlichen Finanzen nicht voll im Griff hat - und wem es am nötigen Rüstzeug fehlt, um sie in den Griff bekommen zu können - der kann seine finanziellen Chancen nicht im vollem Umfang nutzen. Zu den klassischen Entscheidungen im Finanzbereich zählen das Sparbuch als erste Anlageform, der erste Kredit als Überziehungskredit für das Konto oder als Ratenkredit für eine Anschaffung, die Lebensversicherung und die Eigenheimfinanzierung. Eine Strategie ist hinter diesen Einzelentscheidungen oft nicht zu erkennen. 2 Einmal getroffene Entscheidungen werden auch bei geänderten finanziellen Verhältnissen oder Lebensumständen nicht auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis ist eine in vielen Fällen durch Zufall entstandene Vermögensstruktur, über die viele Anleger häufig nur fragmentartige Informationen besitzen. Die Gründe für diese Fehlentwicklungen sind vielfältiger Natur. So sind die starke berufliche Beanspruchung, Zeitmangel und fehlendes Wissen über Finanzangelegenheiten einige Ursachen für das Fehlen einer Gesamtstrategie. Daneben führt die sehr große Anbieterzahl und Anlagevielfalt zu einer Orientierungslosigkeit. Es gibt knapp 2.400

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Sozialgesetzbuch (SGB) I
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

"Der LPK-SGB I ist ein "Muss"" (Ulrich Harmening zur Voraufl.) für alle, die im Sozialrecht tätig sind, denn der Allgemeine Teil des Sozialgesetzbuchs legt die gemeinsamen Grundsätze für das gesamte Sozialleistungsrecht fest. Die Neuauflage des LPK-SGB I berücksichtigt neben allen gesetzlichen Neuregelungen die umfangreiche Entwicklung in Rechtsprechung und Literatur, insbesondere zu den praxisrelevanten Bezügen zu SGB II und XII. Die 3. Auflageberücksichtigt alle gesetzlichen Änderungen u.a. durch das Gesetz zur Reform des Kontopfändungsschutzes und das Betreuungsgeldgesetz,befasst sich mit der umfangreichen Entwicklung in Rechtsprechung und Literatur, insbesondere im Hinblick auf die Bezüge zu den besonderen Teilen des Sozialrechts wie deroArbeitsförderung,oGrundsicherung für Arbeitssuchende,ogesetzlichen Krankenversicherung,osozialen Pflegeversicherung,ogesetzlichen Unfallversicherung,ogesetzlichen Rentenversicherung,oLeistungen für Eltern,oLeistungen der Sozialhilfe,oLeistungen zur Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen.behandelt die Themen Europäische Grundrechte, Europäisches Wettbewerbs- und Beihilfenrecht sowie Europäisches Sozialrecht.Das Werk richtet sich an die Mitarbeiter bei den Leistungsträgern und Behörden, die Richter in den Sozial- und Verwaltungsgerichten, die Anwaltschaft, die Auszubildenden sowie die Studierenden an den Fachhochschulen und Universitäten.Das Autorenteam aus erfahrenen Praktikern der Bereiche Rechtsprechung, Anwaltschaft und Verbände sowie Hochschullehrern wurde für diese 3. Auflage durch neue Autorinnen und Autoren sowie den neuen Mitherausgeber Peter Trenk-Hinterberger verstärkt. Herausgeber und Autoren: Prof. Dr. Uwe-Dietmar Berlit, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig Prof. Dr. Karl-Jürgen Bieback, Hamburg Dr. Torsten Buser, Richter am Landesozialgericht Baden-Württemberg, Stuttgart Dr. Thomas-Peter Gallon, Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Berlin Prof. Dr. Rainer Kessler, Brechen Prof. Dr. Utz Krahmer, Düsseldorf Katja Kruse, Rechtsanwältin, Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., Düsseldorf Bojana Markovi?, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Berlin Prof. Dr. Volker Neumann, Heidelberg Prof. Helmut Reinhardt, Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg Ronald Richter, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Hamburg Prof. Dr. Klaus Riekenbrauk, Rechtsanwalt, Fachhochschule Düsseldorf Dr. Ralf Rothkegel, Richter am Bundesverwaltungsgericht a.D., Berlin Martina Rudolph, Ass. Jur., Dozentin für Rechtskunde, Neuss und Köln Marie-Luise Schiffer-Werneburg, Rechtsanwältin, Brandenburg Irene Sommer, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Sozialrecht, Berlin Hinnerk Timme, Vorsitzender Richter am Landessozialgericht Schleswig-Holstein, Schleswig Prof. Dr. Peter Trenk-Hinterberger, Marburg

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Sozialgesetzbuch (SGB) I
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Der LPK-SGB I ist ein "Muss"" (Ulrich Harmening zur Voraufl.) für alle, die im Sozialrecht tätig sind, denn der Allgemeine Teil des Sozialgesetzbuchs legt die gemeinsamen Grundsätze für das gesamte Sozialleistungsrecht fest. Die Neuauflage des LPK-SGB I berücksichtigt neben allen gesetzlichen Neuregelungen die umfangreiche Entwicklung in Rechtsprechung und Literatur, insbesondere zu den praxisrelevanten Bezügen zu SGB II und XII. Die 3. Auflageberücksichtigt alle gesetzlichen Änderungen u.a. durch das Gesetz zur Reform des Kontopfändungsschutzes und das Betreuungsgeldgesetz,befasst sich mit der umfangreichen Entwicklung in Rechtsprechung und Literatur, insbesondere im Hinblick auf die Bezüge zu den besonderen Teilen des Sozialrechts wie deroArbeitsförderung,oGrundsicherung für Arbeitssuchende,ogesetzlichen Krankenversicherung,osozialen Pflegeversicherung,ogesetzlichen Unfallversicherung,ogesetzlichen Rentenversicherung,oLeistungen für Eltern,oLeistungen der Sozialhilfe,oLeistungen zur Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen.behandelt die Themen Europäische Grundrechte, Europäisches Wettbewerbs- und Beihilfenrecht sowie Europäisches Sozialrecht.Das Werk richtet sich an die Mitarbeiter bei den Leistungsträgern und Behörden, die Richter in den Sozial- und Verwaltungsgerichten, die Anwaltschaft, die Auszubildenden sowie die Studierenden an den Fachhochschulen und Universitäten.Das Autorenteam aus erfahrenen Praktikern der Bereiche Rechtsprechung, Anwaltschaft und Verbände sowie Hochschullehrern wurde für diese 3. Auflage durch neue Autorinnen und Autoren sowie den neuen Mitherausgeber Peter Trenk-Hinterberger verstärkt. Herausgeber und Autoren: Prof. Dr. Uwe-Dietmar Berlit, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig Prof. Dr. Karl-Jürgen Bieback, Hamburg Dr. Torsten Buser, Richter am Landesozialgericht Baden-Württemberg, Stuttgart Dr. Thomas-Peter Gallon, Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Berlin Prof. Dr. Rainer Kessler, Brechen Prof. Dr. Utz Krahmer, Düsseldorf Katja Kruse, Rechtsanwältin, Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., Düsseldorf Bojana Markovi?, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Berlin Prof. Dr. Volker Neumann, Heidelberg Prof. Helmut Reinhardt, Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg Ronald Richter, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Hamburg Prof. Dr. Klaus Riekenbrauk, Rechtsanwalt, Fachhochschule Düsseldorf Dr. Ralf Rothkegel, Richter am Bundesverwaltungsgericht a.D., Berlin Martina Rudolph, Ass. Jur., Dozentin für Rechtskunde, Neuss und Köln Marie-Luise Schiffer-Werneburg, Rechtsanwältin, Brandenburg Irene Sommer, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Sozialrecht, Berlin Hinnerk Timme, Vorsitzender Richter am Landessozialgericht Schleswig-Holstein, Schleswig Prof. Dr. Peter Trenk-Hinterberger, Marburg

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot